Diagnostik

Wie wird die Diagnose gestellt?

Wenn Du einen Termin mit Deinem Hausarzt vereinbart hast, bist Du den ersten und wichtigsten Schritt gegangen: Du hast Dir Hilfe gesucht.

Was passiert beim Arzt?

Dein Hausarzt wird zunächst prüfen, ob Du körperlich gesund bist. Das ist wichtig, um auszuschließen, dass beispielsweise Deine Kopfschmerzen, Gewichtsveränderungen oder Schlafstörungen eine körperliche Ursache haben.

Da chronische Erkrankungen wie z.B. Schilddrüsenunterfunktion depressive Verstimmungen hervorrufen können, werden außerdem Deine Blutwerte bestimmt. Nach einem ausführlichen Gespräch wird der Arzt mit Dir Behandlungsmöglichkeiten besprechen.

Wie geht es weiter?

Vielleicht rät Dir Dein Hausarzt an dieser Stelle, einen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten oder einen Kinder- und Jugendpsychiater aufzusuchen. Sowohl Psychiater als auch Psychotherapeuten sind auf die Behandlung psychischer Erkrankungen spezialisiert. Mit Dir gemeinsam suchen sie nach den besten Möglichkeiten, Deine Depression zu behandeln.

Mehr zu den Behandlungsmöglichkeiten findest Du hier: Behandlung